Vom 20. bis 22. Juni machten wir uns auf, ein Wochenende lang im Sport- und Bildungszentrum Malente zu verbringen, um die vielen Facetten des Ju-Jutsu einmal mehr ganz intensiv und mit hoher Dichte zu lernen und trainieren.
Trotz des gut gefülltenTrainingsprogramms kam aber auch die gemeinsame Freizeit nicht zu kurz.

Das gemütliche Beisammensein mit Scharade-Spiel im Kaminzimmer am Abend, das Schauen des WM-Spiels der Nationalelf gegen Ghana und viele andere Momente zwischen den Trainingseinheiten machen das Trainingslager auch zu einer effektiven teambildenden Maßnahme. Mit derart gehobener Laune trainiert es sich dann auch selbst nach mehreren strapazierenden Einheiten immer noch voller Elan und mit einem fröhlichen Lächeln.

Ein besonderer Dank gilt den Trainern und Referenten für ihr großes Engagement und speziell Bernhard für die erneut tadellose Organisation des Wochenendes. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal.

Go to top