Für die diesjährigen Deutschen Einzelmeisterschaften fuhren wir mit bei strahlendem Wetter einem kleinen Team nach Aschersleben. Aufgrund des freitäglichen Feierabendverkehrs und einiger Baustellen dauerte zwar die Anreise etwas länger, der guten Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. Als Kämpfer für den tus Berne gingen dieses Mal Nicolai Brauer, Jonas Hillig und Maximilian Hossner an den Start.

Die Zuschauer erwartete ein hohes Niveau der Wettkämpfe sowohl im Fighting als auch im Duo-Wettkampf.

Nicolai, für den es die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft war, traf auf dieselben Gegner, gegen die er schon auf der Norddeutschen Meisterschaft gekämpft hatte. Erneut zeigte er sehr viel Herz, musste sich aber letztendlich damit zufrieden geben, weitere Erfahrung gesammelt zu haben. Ähnlich erging es auch Maximilian Hossner, der aktiv und couragiert in seine Kämpfe ging, am Ende aber vor allem seine Stärken in Part I nicht gewinnbringend ausspielen konnte. Beide Kämpfer stehen noch am Anfang, sie haben allerdings bewiesen, dass zukünftig mit ihnen zu rechnen sein wird.

Jonas Hillig kann man hingegen wohl trotz seiner 18 Jahre schon als alten Hasen im Wettkampfgeschehen bezeichnen. Für ihn begann das Turnier ganz nach Plan und er zeigte sich in guter Form und gewann seine ersten Begegnungen. Im Halbfinale kam es zu einem packenden Duell mit äußerst knappem Ergebnis. Die beiden Kontrahenten verlangten sich gegenseitig alles ab und boten Fighting vom Feinsten. Mit einem einzigen Punkt Unterschied musste Jonas sich aber schlussendlich dem späteren deutschen Meister geschlagen geben. Dennoch belegte er mit dem dritten Rang einen mehr als respektablen Platz, zumal auch erkennbar war, dass er sich technisch nochmals gesteigert hat. 

Wir gratulieren allen Kämpfern zu den hervorragenden Leistungen und bedanken uns bei den mitgereisten Trainern und Coaches für die tolle Betreuung.

Go to top